Rezepte 2017-03-30T16:03:50+00:00

Tomaten-Basilikum-Pesto Schnecken

3 Scheiben Blätterteig rechteckig (tiefgekühlt)
1 EL Pinienkerne
5 getrocknete Tomaten in Öl
1 Bund Basilikum
2 EL Parmesan
50g roter Pestokäse, alternativ 50g Emmentaler
1 TL rotes Pesto
Pfeffer aus der Mühle
1 TL italienische Würzmischung
2 EL Öl

Den Blätterteig auftauen lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl goldbraun anrösten, kurz auskühlen lassen. Die Tomaten in einem Sieb gut abtropfen lassen. Parmesan grob hobeln, Pestokäse grob zerteilen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Das Basilikum waschen, trocken schütteln, und die Blätter abzupfen. Pinienkerne, Tomaten, Basilikumblätter, beide Käsesorten, Öl, etwas Pfeffer und italienische Würzmischung zerkleinern und zu einer glatten Paste verarbeiten. Gleichmäßig auf dem Blätterteigscheiben verteilen.

Blätterteigscheiben von der Längsseite her fest aufrollen, dabei immer leicht andrücken. Die Rollen in ca. 8mm dünne Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwas Abstand lassen. Im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. backen lassen, dann lauwarm servieren.

Bruschetta mit Tomaten

Zutaten (für 4 Personen):

3 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
8 Brötchen zum Aufbacken
400g reife Tomaten
1 Bund Basilikum
2 TL fein abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)

Knoblauch fein hacken, mit 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer verrühren. Brötchen halbieren, auf ein Backblech legen und mit dem Knoblauchöl bestreichen. Tomaten in grobe Würfel schneiden. Basilikumblätter von den Stielen zupfen und grob schneiden.

Die Brötchen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 15 Min. goldbraun backen. Die Tomaten mit Basilikum, Zitronenschale, Salz, Pfeffer und 2 EL Olivenöl vermengen.

Die Brötchen aus dem Backofen nehmen. Die Tomatenmischung auf die warmen Brötchen geben und sofort servieren.

Focaccia mit Rosmarin

Zutaten (für 6 Personen):

350g Mehl (Typ 550)
1 Würfel Hefe (42g)
1 Prise Zucker
100ml Milch (lauwarm)
½ TL Salz
75ml Olivenöl
Mehl (zum Bearbeiten)
1 TL Meersalz (grob)
1 Zweig Rosmarin
50ml Olivenöl

Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln. Zucker und 4-5 EL Milch dazugeben. Mit einer Gabel mit etwas Mehl vom Rand zu einem dickflüssigen Vorteig verrühren und abgedeckt an einem warmen Ort etwa 20 Min. gehen lassen.

Restliche Milch und 100ml lauwarmes Wasser verrühren und zusammen mit dem Salz und dem Olivenöl zum Vorteig geben. Alles zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und nochmals abgedeckt an einem warmen Ort mindestens 1 Std. gehen lassen.

Teig nochmals kurz mit den Händen durchkneten und auf wenig Mehl zu einem ovalen Fladen (Ø etwa 20cm) ausrollen. Den Fladen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und mit den Fingern kleine Dellen hineindrücken. Grobes Salz und abgezupfte Rosmarinnadeln darüberstreuen. Das Olivenöl über den Fladen träufeln.

Bei 220 Grad im vorgeheizten Backofen goldbraun backen.

Tomaten-Minipizzen

Zutaten (für 4 Personen):

250g Kirschtomaten
5 Schalotten
1 EL Olivenöl
200g gekühlter Pizzateig
6 EL Tomatenmark
6 EL Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
3 TL frische Majoranblättchen
1 Mozzarella

Die Kirschtomaten waschen, halbieren und vierteln. Schalotten ebenfalls vierteln und in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl anbraten. Mozzarella würfeln. Aus dem gekühltem Pizzateig 12 Teigkreise (à 8cm) ausstechen. Das Tomatenmark mit Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und frischen Majoranblättchen verrühren.

Pizzakreise damit bestreichen und mit Tomaten, Schalotten und Mozzarella belegen.

Im vorgeheizten Ofen bei 230 Grad 12-15 Min. backen. Nach Belieben mit frischem Majoran bestreuen.

Ciabatta mit Thunfischcreme

Zutaten (für 8 Personen):

Ciabatta
2 Eier
2 Dosen Thunfisch in Lake
2 rote Zwiebeln
1 Glas Kapern
200g Schmand
Salz, Pfeffer 1 TL abgeriebene Zitronenschale (unbehandelt)

Das Ciabatta in gefällige Scheiben schneiden.

Die Eier anstechen und in kochendem Wasser 10 Min. garen. Abschrecken, pellen und abkühlen lassen.

Den Thunfisch abtropfen lassen und grob hacken. Zwiebel fein würfeln. Alles in einer Schüssel mit dem Schmand verrühren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Das Ei fein würfeln und unter die Creme mischen. Mit Kapern garnieren.

Grissini

Zutaten (für 8 Personen):

500g Mehl
50g frische Hefe
30g Zucker
8 EL Olivenöl
Mehl
Gewürz-Öle
1 TL Fenchelsaat
6 EL Olivenöl
Fleur de sel
1 TL Kakaopulver
1 TL Madras-Curry
Backpapier
20 Scheiben Parmaschinken

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe und Zucker mit 300ml lauwarmem Wasser verrühren, in die Mulde gießen und mit etwas Mehl mischen. Zugedeckt an einem warmen Ort 10 Min. gehen lassen. Öl zugeben und mit den Knethaken des Handrührers zu einem glatten Teig verkneten. Dann den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 5 Min. mit den Händen durchkneten. Teig zugedeckt ca.1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen deutlich vergrößert hat. Teig in 40 gleich große Portionen teilen. Jede Portion dünn zu Grissini-Stangen ausrollen (je ca. 30cm lang). Grissini nebeneinander auf zwei mit Backpapier belegte Backbleche legen und ca. 15 Min. gehen lassen.

Fenchelsaat in einer Pfanne ohne Öl kurz rösten und in einem Mörser fein zermahlen.

Fenchelsaat mit 3 EL Öl und 1 Prise Fleur de sel verrühren. 20 Grissini mit dem Fenchelöl leicht bepinseln. Das Kakaopulver mit restlichem Öl, Curry und 1 Prise Fleur de sel mischen. Restliche Grissini damit bepinseln. Grissini im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad in 35-40 Min. goldgelb backen. Grissini herausnehmen und abkühlen lassen.

20 Stangen mit Parmaschinken umwickeln und im Glas servieren. Die restlichen 20 Grissinis im Glas servieren.

Tomaten-Käse-Polenta

Zutaten (für 8 Personen):

200ml Gemüsebrühe
100ml Vollmilch
Salz, Pfeffer
100g Maisgrieß
2 EL Olivenöl
Muskat
600g Tomaten
100g Champignons
1 kleine Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
100g Käse gerieben (z.B. Gouda, Emmentaler)
100g Mozzarella gerieben
100g Rucola
Öl für Backblech/ Auflaufform

Gemüsebrühe, Milch und etwas Salz im Topf zum Kochen bringen. Den Polentagrieß unter Rühren einrieseln lassen und bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 15 Min. ausquellen lassen. Dabei öfter umrühren, damit nichts anbrennt.

1 EL Öl unter die Polenta mischen. Mit Muskat und Pfeffer würzen. Ein Backblech einfetten, die Polentamasse etwa 1-2cm dick darauf streichen und erkalten lassen.

Tomaten waschen, Stielansatz entfernen und fein würfeln. Champignons putzen und ebenfalls würfeln.

Champignons und Zwiebelwürfel in heißem Öl anschwitzen, Knoblauch und Tomatenwürfel zugeben und ca. 10 Min. schmoren lassen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Kräuter zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Aus der Polenta zwei Lagen in Größe der Auflaufform schneiden. Die erste in die gefettete Form einlegen, 2/3 des Gemüses darauf verteilen und den Käse darüber geben. Die zweite Polenta-Lage darauf setzen. Restliches Gemüse darauf verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad ca. 15 Min. überbacken. Sofort mit etwas Rucola garniert servieren.

Oliven Prosciutto Häppchen

Zutaten (für 4 Personen):

1 Pizza Margherita
12 Scheiben Schinken (z.B. Parmaschinken)
16 grüne Oliven
16 schwarze Oliven
Schnittlauch
16 Holzspieße
1 runde Ausstechform (Durchmesser ca. 4,5cm)

Für die Prosciutto-Häppchen die Pizza antauen lassen und den Backoffen auf 220 Grad vorheizen. Pizza auf den mittleren Rost legen und 7-8 Min. backen.

Während die Pizza im Ofen bäckt, den Schinken zu Rosetten formen. Aus der Pizza nun etwa 16 Pizzataler stechen und mit je einer Schinken-Rosette belegen.

Die Oliven auf je einen Holzspieß auffädeln und durch den Schinken auf das Pizzastück spießen. Abschließend mit etwas fein geschnittenem Schnittlauch bestreuen und die Prosciutto-Häppchen servieren.

Lachs mit Avocadocreme

Zutaten (für 4 Personen):

400g Lachs geräuchert
1 Avocado
150g Crème fraîche
Pfeffer aus der Mühle
2 TL Orangenmeerrettich
2 TL Sahnemeerrettich
Zucker
2 TL Honig
Salz
Dill zum Garnieren

Je 2 – 3 Scheiben Räucherlachs auf einen Teller legen. Das Fruchtfleisch der Avocado pürieren. Creme fraiche unterrühren. Salzen und Pfeffern. Gute Prise Zucker, Honig, Sahne- und Orangenmeerrettich untermischen.

Je 1 – 2 EL der Creme auf den Räucherlachs verstreichen, die Seiten des Lachs einschlagen und zu kleinen Röllchen formen. Mit Dill garnieren.

Basilikum Pesto mit Kräuterbrot

Zutaten (für 4 Personen):

1 Bund Basilikum
1 Limette frisch
1 Knoblauchzehe
40g Pinienkerne
150ml Olivenöl
Salz
50g Parmesan


Basilikumblätter abzupfen. Limette waschen, Schale fein reiben. Limette auspressen. Knoblauch abziehen und grob zerkleinern. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Olivenöl mit Knoblauch und etwas Salz, Limettensaft und Schale, gerösteten Pinienkernen und Basilikum in einen Mixer geben und zu einer Paste pürieren. Parmesan fein reiben und unter die Paste rühren.

Das Pesto in ein Einmachglas füllen. Haltbarkeit im Kühlschrank 3-4 Wochen. Dazu Kräuterbrot reichen.

Tiramisu

Zutaten (für 4 Personen):

5 Eigelb
100g Zucker
250g Mascarpone
100g Sahne
5 Eiweiß
3 Blätter Gelatine
Löffelbiskuits, (etwa 2 Packungen)
500g Erdbeeren
Weißwein
Kakaopulver, zum Bestreuen


Eigelbe mit Zucker mischen, Mascarpone unterrühren. Einen Teil davon zum Auflösen der Gelatine verwenden. Sahne und Eiweiß schlagen. Alles zur Mascarponemasse geben. Erdbeeren mit dem Weißwein pürieren. Löffelbiskuits einmal durchbrechen und in ein Glas geben, dann etwas Erdbeerpüree darauf, dann etwas Mascarponemasse. Das ganze 2-3 mal wiederholen.

Die Gläser mindestens für 5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Am besten bereitet man das Tiramisu einen Tag vorher zu, so zieht das ganze schön durch und wird nicht so flüssig.

Gefüllte Zucchiniröllchen

Zutaten (für 4 Personen):

4 Zucchini
500g Ricotta
2 Bund Basilikum
4 Tomaten
2 Zitrone
2 TL Pinienkerne
Olivenöl
Balsamicoessig
Salz, Pfeffer


Für die gefüllten Zucchiniröllchen die Zucchini in dünne Streifen schneiden und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Essig mindestens 20 Minuten lang marinieren. Die Tomaten vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Ricotta mit in Streifen geschnittenen Basilikum, Tomatenwürfeln, Zitronenabrieb und klein gehackten Pinienkerne vermischen und mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl abschmecken. Die Ricottamasse dünn auf die Zucchini streichen und zusammen rollen. Die Zucchiniröllchen auf einer Platte anrichten und mit ein paar Basilikumblättern garnieren.

Tipp: Dekorieren Sie die Zucchiniröllchen auch mit einigen essbaren Blüten oder Kräuterblüten – das sieht besonders hübsch aus.

Käse Oliven Ciabatta

Zutaten (für 8 Personen):

400g Tomaten
2 Knoblauchzehen gehackt
1 Zwiebel gewürfelt
1 EL Oliven
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 EL fein geschnittene Kräuter
Thymian, Basilikum und Oregano
5 EL Olivenöl
16 Scheiben Ciabatta oder Stangenweißbrot
250g Mozzarella
Basilikum-, Thymian- und Oreganoblättchen

Die Tomaten blanchieren (mit kaltem Wasser abschrecken und häuten) und dann halbieren und in kleine Würfelchen schneiden. Die Oliven in ein Sieb geben, gut abwaschen und klein schneiden. Dann die Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch, Oliven, Salz und Pfeffer und die Kräuter mit 3 EL Ölivenöl in einer Schüssel verrühren. Die Brotscheiben auf ein mit Backpapier ausgelegtes

Backblech legen und mit den restlichen 2 EL Olivenöl beträufeln. Die vorbereiteten Brotscheiben im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen ca. 5 Min. rösten. Aus dem Backofen nehmen und abkühlen lassen. Den Mozzarella gut abtropfnen lassen, und in 16 Scheiben schneiden. Die Mozzarellascheiben auf die gerösteten Brotscheiben legen. Nun die Tomatenmischung gleichmäßig darauf verteilen. Zum Schluß jede Scheibe mit Kräuterblättchen garnieren und servieren. Mit frisch gemahlenem Pfefffer aus der Mühle etwas obenauf würzen.

Involtini

Zutaten (für 4 Personen):

4 Hähnchenschnitzel
4 Scheiben Serrano-Schinken
1 Glas grünes Pesto (selbstgemacht)
100g Fetakäse
1 Dose gehackte Tomaten
2 EL Frischkäse
2 EL Ajvar
100ml Crème fraîche
Salz, Pfeffer, Oregano
200g Mozzarella

Hähnchenröllchen:
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen. Die Hähnchenschnitzel mit Salz und Pfeffer würzen, eine Seite mit dem grünen Pesto bestreichen und mit einer Scheibe Schinken belegen. Den Fetakäse in 4 längliche Stücke schneiden und auf den Schinken geben. Dann die Hähnchen eng zusammenrollen und in eine Auflaufform setzen.

Die gehackten Tomaten mit Crème fraîche, Frischkäse, Ajvar, Salz, Pfeffer und Oregano verrühren.

Die Soße über die Hähnchenröllchen geben und mit Mozzarella belegen. Im Ofen ca. 40 Min. backen.

Dazu passen Zucchini Spaghetti.

Panna Cotta

Zutaten (für 4 Personen):

1L Sahne
3 TL Gelatine, gemahlen
1 Vanilleschote
90g Zucker
75g Kuvertüre, Zartbitter
Öl (Sonnenblumenöl), für die Förmchen
250g Zucker
125g Himbeeren, frisch oder TK
125ml Wein
1 TL Speisestärke

Acht kleine Förmchen mit Öl dünn einfetten. Drei EL Sahne in ein Glasschälchen füllen. Gelatine dazugeben und nach Packungsanweisung quellen lassen. Restliche Sahne mit der aufgeschlitzten Vanilleschote und dem Zucker erhitzen, bis der Zucker gelöst ist. Kuvertüre in Stücke brechen, hinzufügen und schmelzen lassen. Vanilleschote entfernen, Mischung vom Herd nehmen, die Gelatine darin auflösen, in die Förmchen füllen und ca. 2 Std. kalt stellen.

Für die Sauce Zucker mit einem viertel Liter Wasser erwärmen, bis der Zucker gelöst ist. Himbeeren und Wein zufügen und alles ca. 10 Min. köcheln lassen. Sauce durch ein Sieb gießen, nochmals kurz aufkochen und mit in Wasser angerührter Speisestärke binden. Sauce lauwarm oder gekühlt zu der gestürzten Panna Cotta servieren. Mit Schoko-Dekor und nach Wunsch mit frischen Früchten garnieren.